Händikepp-Cru

Aus Wattopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Montag21a.jpg
Artikel skz.jpg
ChrisCarmen.jpg
Boy0000004821439.jpg
Chris und Carmen kümmern sich um Bauke
Sympathischer Zug: Imbistester Harry Schulz schenkt Jürgen Strauch ein Bääsboll-Kepp

Seit der Wattolümpiade 2013 kümmert sich unsere Händikepp-Cru

Das Rolli-Podest haben wir bereits seit einigen Jahren, ein Behinderten-Dixi ebenfalls. Allerdings tummelten sich auf dem Podest oft mehr TV-Teams und Fotografen, als Rollstuhlfahrer. Überhaupt ist das Erreichen des Wattkampf-Areals über den Deich für Rollstuhlfahrer nicht so ganz einfach. Deshalb hat sich in diesem Jahr eine Freiwilligengruppe gebildet, die sich künftig ausschließlich um die Belange von "Gehändikeppten" , wie es im wattolümpischen Jargon so schön heißt, kümmern wird.

Leiter dieser Gruppe oder "Cru" ist Ron Paustian, selbst Behinderter, der sich auch auf anderem Terrain für Benachteiligte auf schwierigem Gelände engagiert. (Siehe Artikel rechts) Zur Seite steht ihm Carmen Joswig, normalerweise im Schlaflabor der Westküstenklinik tätig. Sie hat langjährige Wattkampf-Erfahrung, denn sie war bereits bei den Wattolümpiaden um 1975 dabei. Ebenfalls tatkräftig im Team ist Christian Braun, wenn er nicht gerade auf dem schlammigen Spielfeld im Tor der Heavy Fuel Dreamboys kämpft.

Es wird also niemand allein gelassen am Deich.


Kontakt

  • Ehrenamtliche Helfer auf der Facebook-Seite, die Ron Paustian für Facebook-Freunde als Kontaktmöglichkeit eingerichtet hat.


Ehrenamtliche Helfer

Da unsere Initiative möglicherweise dazu führt, dass weitere Behinderten-Gruppen die Wattolümpiade für sich entdecken, benötigen wir weitere ehrenamtliche Helfer.


Sponsoren und Spenden

Weil möglicherweise auch unser Rolli-Podest künftig zu klein wird, benötigen wir dringend Sponsoren oder zweckgebundene Spenden für den Ausbau dieser hilfreichen Tribüne.

Der Verein Wattolümpiade e.V. ist gemeinnützig und kann Spendenbescheinigungen für Zuwendungen ausstellen.