Wattstock

Aus Wattopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Freunde und Aufbauhelfer: Fury in the Slaughterhouse. Zweimal traten sie beim Benefiz-Konzert an, um uns zu unterstützen - danach lösten sie sich auf.
Plakat 2008
Jens Rusch, Kay Wingenfelder und Michael Behrendt bei einem Strategiegespräch
Kai.jpg


Wohnraumheldem. Foto: Dirk Wehrsig
Aus Brasilien: Marakamundi beim Wattstock 2008 mit Jörg Schmidtke
Wattstock 2009 ganz im wattpsychologischen Flair
Das Festival-Zelt. Foto: Dirk Wehrsig
Plakat 2009
Wattstock.jpg


Das Wattstock-Event

ist ein wesentlicher Bestandteil des Benefiz-Konzeptes des Wattikans. Nachdem die Bühnen am Deich regelmäßig wegflogen, fand es zuletzt alljährlich in einem ehemaligen Zelt des Chinesischen Staatscircusses auf dem Festivalgelände im Herzen der Olümpiastadt Brunsbüttel statt.

2010 hat der Wattikan beschlossen, in Ermangelung eines zugkräftigen Headliners, der sich in den Dienst der guten Sache stellt, einmal mit dem Wattstock-Festival auszusetzen - statt den zahlreichen Fans, die nach den prominent besetzten Festivals der vergangenen Jahre mittlerweile eine große Erwartungshaltung mitbringen, ein abgespecktes Pseudo-Wattstock unterzujubeln. Für den Auftakt des Olümpia-Wochenendes 2010 ist eine Warm-up-Party im Olümpischen Dorf am Freizeitbad LUV vorgesehen, die bewusst nicht unter der Wattstock-Flagge segelt.

Für 2011 ist die Neuauflage von Wattstock anvisiert.


Was ist WATTSTOCK ?

Das Wattstock-Festival hat sich binnen kürzester Zeit zum größten Benefiz-Spektakel an der schleswig-holsteinischen Westküste entwickelt - am letzten August-Wochenende 2009 ging nun das Wattstock-Festival im Rahmen der Brunsbütteler Wattolümpiade in die mittlerweile sechste Runde. Jede Menge Bands traten im Zirkuszelt auf der Festwiese zugunsten der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft e.V. auf. Und alle Bands treten ohne Honorar auf, um das Konzept zu unterstützen.

Headliner 2006 und 2008: Fury in the Slaughterhouse
  • Stolze 100.000 Euro sind in den vergangenen fünf Jahren durch die Benefizveranstaltung zusammengekommen - Geld, mit dem durch die Wattolümpiade finanzierte Krebsberatungsstellen in Heide und Brunsbüttel unterhalten werden. Viele ehrenamtliche Helfer engagierten sich, um das Beratungsangebot der Krebsgesellschaft in der Region zu stärken,


Bands 2009

  • Torfrock
  • Wohnraumhelden
  • Rockford
  • Duplex Vultur
  • KGB & Agent
  • Quick 'bout parts


Bands 2008

Bands 2007

Bands 2006

Bands 2005

Bands 2004

Das allererste Wattstock-Logo von Svend Dutz

Bands 1977

Keine, nur der Kasettenrekorder von Dr. h.c. wattpsych Henry Hammerhai

Links